Besuch bei „JP Performance“

Es fing alles ganz harmlos an…und am Ende dachte ich mir:
„Super…da triffst du einmal JP…und dann pisst du ihm quasi ans Bein.“

11999780_891508257564662_4500900943837639706_oSpringen wir zum Anfang. Mein Kumpel hat sich einen Seat Leon ST 5F 2.0 tdi gekauft. Golf GTD Motor, 184 PS, 380 Nm Serie. Neu wohlgemerkt. Wie vielleicht einige wissen, ist dieser Motor, wie alle Motoren aus dem VW Konzern, rattenschnell. Aber eben nur in einem sehr schmalen Bereich des Drehzahlbandes. Der Rest hat eher eine gewisse Cruisermentalität, um es freundlich auszudrücken. Demzufolge gibt es nur eine Möglichkeit. „Der muss gechippt werden!!“, hieß es. Wegfall der Garantie? Wurschtinger Sepp…passt scho. Die Frage ist wo. Mehrere No-Name-Firmen kamen eh nicht in Frage, Abt oder MTM haben sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun, was die Preise angeht.

Aber die Überlegung stellte sich eh nicht wirklich, um ehrlich zu sein. Mein Kumpel ist nämlich nicht nur ein großer Fan von JP, sondern er vergöttert ihn regelrecht. Also ab nach Dortmund, Zimmer im Hotel.photo „Willst du mit?“ „Klar.“ Also Zimmer für zwei. Auf der Hinfahrt fuhren wir noch am Nürburgring vorbei, um dort eine Runde zu drehen. „Alter, wenn ich da die Karre schrotte, hab ich 26000€ schulden und kein Auto.“ „Musst ja nicht. Ich kenn den Ring auswendig, ich kann Dir aber nur sagen, wo es lang geht.“ „Naja machen wir schon.“ Die Bedenken lösten sich allerdings relativ schnell in Luft auf. Die Nordschleife war wegen Bauarbeiten gesperrt. Für die, die uns jetzt für Idioten halten: Wir hatten vorher im Internet nachgeschaut. Zu diesem Zeitpunkt stand allerdings nichts davon im Kalender. Ärgerlich, aber hilft ja nichts. Also weiter geht´s.

Dortmund – eines der verkommensten Viertel, die man sich vorstellen kann, Parkplatz vom Hotel. „Schau mal..die haben auf die Mauer mit irgendwas Scherben geklebt.“ „Was is das denn? Is das Vogelscheiße?“ „Ja, die Scherben haben die da mit Vogelscheiße drauf gekleistert. Is ja logisch.“ „So, wie´s hier aussieht, kann das doch sein!“ Im Zimmer dann die nächste Ernüchterung: „Alter Schwede, hier sieht´s aus, wie in nem DDR Hotel.“ „Ja, naja, zum übernachten taugt es schon. Gehen wir was essen?“

Glücklicherweise war gleich in der Nähe ein Pizzaladen. „Schau mal die Geldscheine an, die der in der Hand hat! Ich glaube, dass das hier ein Geldwäscheladen für die Mafia is!“ „Ach ja? *Mampf* Das macht mir nichts. Die machen hier gute Pizza!“

m4_fahrwerk-750x375Der nächste Tag. Frühstück, dann ab zu „JP Performance“. Damals noch Gernotstraße 17. Klassisches Gewerbegebiet. Wir steigen aus dem Auto. „Alter schau mal! Da stehen die Karren von JP!! R8 und Golf und…“ „Reg dich mal ab.“, sage ich. „Lass uns rein gehen. Scheiß Wetter!“ Wir treten ein. Vor uns steht JP´s M4. Geiles Teil denk ich mal wieder. Nebenbei ist der BMW M4 mein absolutes Traumauto, aber das nur am Rande. „Hallo, wir haben einen Termin. Seat Leon chippen.“ „Ja Moment.“, sagt der Mechaniker. „Da hinten ist ein Wartebereich. Da könnt ihr warten, wenn ihr wollt.“ Wir wollten nicht wirklich.

Ich als technisch Interessierter schlendere zum GTR und schaue in den Motorraum. Vorweg: Vom Umbau an sich, auf die besagten 1000PS, habe ich nicht viel gesehen. Macht aber nichts. JP-Performance-Kraemer-PS-Profis-Dortmund-474x316-1479ba8fbb3a6cd2Schau durch die Seitenscheibe. Alles Serie im Innenraum bis auf..Carbon-Vollschalensitze? Nur mit einem hauchdünnen Fetzen Stoff überspannt. Was soll das denn? JP is nich da. Kann ihn also nich fragen. Leon wird reingeholt, Steuergerät ausgelesen. Wir warten in der Zeit im Wartezimmer und unterhalten uns. Ich höre Schritte im Gang. JP kommt rein. Er sieht etwas anders aus, als im Fernsehen und ist schätzungsweise um die 1,90m. Darauf habe ich geachtet, weil er leicht auf mich herabschaute, als wir uns die Hand gaben, wobei ich selbst mit 1,87m auch nicht in die Reihe der Vorgartenzwerge einzuordnen bin.

Mein Kumpel: „Das gibt´s ja nich!“ Ich mit einer etwas nüchterneren Reaktion:“Ja, der Geschäftsführer von JP Performance ist hier. Unglaublich!“ JP, augenscheinlich voll im Stress und schon wieder im Gang, dreht sich um und lacht. „Alter, der sieht ganz anders aus als im Fernsehen!“ „Naja, ganz anders nicht, aber er wirkt schon deutlich mehr, wenn man ihm gegenüber steht.“

Mittlerweile waren wieder Kunden gekommen. Ein Mann und seine Freundin in einem E92 BMW M3. Auspuffanlage umbauen. Wir sind wieder im Werkstattbereich. Ich unterhalte mich mit dem Mann über Technik, mein Kumpel sich mit seiner Freundin darüber, wie toll JP ist und über anderen Mädchenkram.

dunlop-walkenhorst-jp-performance-01_tcm2111-169587JP steht gerade vor seinem GTR. Ich spreche ihn an: „Der Auspuff muss ja unglaublich Arbeit gemacht haben.“ „Ja, allerdings.“ Ich bekomme einen Privatvortrag von JP darüber, wie der Auspuff gebaut wurde. Ein Tag pro Auspuffrohr. Eine Heidenarbeit. „Wieso hast du eigentlich die schönen GTR-Sitze durch Carbonschalen ersetzt?“ „Das spart Gewicht. Die GTR Sitze wiegen sehr viel.“ „Echt? Wieviel wiegt ein GTR? 1800?“ „1700. Und jetzt noch 1650.“ „Wow..hat sich ja voll gelohnt..“

Sein Gesicht schläft ein.
Er ist angepisst. Eigentlich wollte ich auch gar nicht so arg sarkastisch sein, aber man muss mich als Fahrzeugtechniker auch mal verstehen. Das ist kein Rennwagen und wird, soweit ich weiß, auch nicht auf einer Rennstrecke bewegt. Da ist es in meinen Augen doch reichlich übertrieben, bequeme Sportsitze durch rückenmordende Carbonhocker zu ersetzen, wenn das Leistungsgewicht von 1,7 auf 1,65 kg/PS sinkt. Das macht den Kohl dann auch nicht mehr fett. Wenig später ist JP aber wieder der Alte. Nachdem ich ihm einige Komplimente über seinen M4 gemacht habe, strahlt er wieder, als er sagt: „Ich muss weg“ und ich entgegne: „Logisch, hast ja auch viel zu tun.“

Der Seat ist fertig. Laut Mechaniker hat er jetzt 225PS und 500 Nm. Wie man weiß kommt es aber nicht auf die Spitzenwerte an, sondern auf die Kraftentfaltung bzw. die Motorkennlinie(n), also Drehmoment- und Leistungsentfaltung. Und das die sehr ordentlich programmiert wurden, das merkt man. Die Karre geht in jedem Drehzahlbereich wie die Hölle. Statt der 220 km/h Spitze, läuft sie nun 250. 750€ kostet der Spaß übrigens. Ein guter Preis. Bei den oben genannten Prestige-Tunern hätte man locker das dreifache gelegt.10422494_822307754484713_2409931818043321168_n

Im Nachhinein ging mir das Gespräch noch einmal durch den Kopf. Ich meine klar..JP wird sich eh nicht an mich erinnern und augenscheinlich war alles wieder ok. Aber trotzdem, obwohl ich nicht in ihn verknallt bin, wie mein Kumpel, war es doch ein komisches Gefühl. Ein zweiter Gedanke drängte sich dann daraus folgend auch auf: JP ist trotz des Erfolges total am Boden geblieben. Ein cooler Typ halt. Dennoch merkt man, dass die meisten, die zu ihm kommen wahrscheinlich alles was er macht preisen, wie das Werk Gottes. Er war es schätzungsweise einfach nicht gewöhnt, dass jemand sinngemäß sagt: „JP, das war jetzt Blödsinn.“

Mein Kumpel ist übrigens bis heute glücklich, dass er JP die Hand geben konnte.

Anmerkung: Die hier gezeigten Fotos sind nicht von mir. Die Quellen sind hinterlegt.

Advertisements

5 Kommentare zu „Besuch bei „JP Performance“

  1. mir kommt das eher so vor als ob du ziemlich neidisch auf ihn bist und nur macken suchst damit andere ihn nicht mehr so toll finden und mehr deiner meinung sind. wenn du zu ihm gehst nur um zu meckern solltest du eher daheim bleiben !

    neider gibts immer.

    Gefällt mir

    1. Lieber Peter,
      da hast Du wohl etwas in den falschen Hals bekommen. Vielleicht hast Du auch einfach nicht richtig gelesen. Ich stelle das mal absolut klar:
      1. Ich war noch nie ein Mensch, der neidisch auf andere war. Wozu auch? Ich arbeite lieber, um das zu erreichen, was ich will, anstatt meine Zeit mit sowas zu verschwenden.
      2. Ich habe den größten Respekt vor dem, was JP erreicht hat und ich gönne ihm zu 100% alle seine Autos, seine Fans, seinen Einfluss und und und. Er hat es sich einfach verdient. Übrigens schaue ich auch jedes seiner Videos. Die sind mega gut gemacht und es macht richtig Laune sie anzuschauen.
      3. Ich suche keine Macken. Er war damals gerade da und ich habe ihn begeistert auf seine Auspuffrohre angesprochen und diese sehr gelobt. Ich hab ihn anschließend lediglich gefragt, warum er diese Sitze eingebaut hat, weil ich es in dem Fall nicht verstanden habe. Die Reaktion auf seine Erklärung war nicht sehr klug, aber das habe ich im Artikel ja zugegeben und mich bei ihm dafür entschuldigt. (Außerdem war das der Witz an der Sache, er hat später auch drüber gelacht, als er weggefahren ist)
      4. Ich bin nicht hingefahren um zu meckern. Ich bin hingefahren, weil mein Kumpel sein Auto dort chippen lassen wollte und mich gefragt hat, ob ich mitkomme. Und mich hat es eben interessiert. (steht gleich am Anfang)
      5. Meine Meinung über JP besteht darin, dass ich finde, dass er ein bemerkenswerter Mensch ist. Nach allem, was man mitbekommt, ist er sehr bodenständig. Er hat Geschäftssinn, arbeitet hart und ist mit Leib und Seele, bei dem was er tut dabei. Ich halte ihn bloß nicht für den Messias der Motoren. Nicht falsch verstehen. JP hat sehr viel Ahnung und bildet sich permanent weiter. Aber das heißt nicht, dass ich alles geil finde, was er macht. (das ist eigentlich auch normal)
      Und das ist der Unterschied zwischen uns. In dem Artikel hab ich geschrieben, dass er auf mein „hat sich ja voll gelohnt“ etwas angepisst war und die Vermutung geäußert, dass er so etwas nicht gewohnt ist. Du hast diese These soeben unterstützt. JP ist bei seinen Fans nahezu nur von Leuten umgeben, die ihn anhimmeln und seine Worte als heilige Schrift auslegen. Ich vermute, dass Du auch so einer bist. Sonst würdest Du nicht so einen Kommentar auf einen Artikel posten, der, wenn man mal ehrlich ist, keine Kritik an JP oder seiner Arbeit enthielt. Dass Du so ein großer Fan bist, ist auch vollkommen in Ordnung. Aber bitte hebe Dir überempfindliche Kommentare für YouTube auf, oder lies das nächste Mal wenigstens nochmal drüber.
      Ich hoffe, dass Dir der Rest meines Blogs dennoch gefällt.

      Liebe Grüße,

      Philip

      Gefällt mir

  2. mal folgendes Zitat:

    „Statt der 220 km/h Spitze, läuft sie nun 250. 750€ kostet der Spaß übrigens. Ein guter Preis. Bei den oben genannten Prestige-Tunern hätte man locker das dreifache gelegt.“

    1. Er läuft nun was?
    2. Ihr habt also 250.750€ für ca 40 PS hingelegt? sportlich das für ein Auto aus zu geben welches etwa 26.000€ gekostet hat 😀

    Ich denke hier sind einige schreib- oder Satzfehler 😀
    Ansonsten gut geschrieben.

    Gefällt mir

    1. Tatsächlich weiß ich gar nicht, was ich dazu jetzt schreiben soll…
      Ich geh mal von der grammatikalischen Seite ran und wiederhole das Zitat mit ausgeschriebenen Satzzeichen:
      „Statt der 220 km/h Spitze, läuft sie nun 250 PUNKT LEERZEICHEN (das heißt neuer Satz) 750€ (konkrete Einheit) kostet der Spaß übrigens.“
      Der obige Punkt markiert das Ende des Satzes. Durch das Leerzeichen wird deutlich ersichtlich, dass ein neuer Satz beginnt.
      Demzufolge bin ich mir nicht sicher, ob Du mich gerade nur auf den Arm nehmen wolltest, oder ob das tatsächlich Dein Ernst war. In jedem Fall hoffe ich, dass ich nun Licht ins Dunkel bringen konnte. Um jeglichen Zweifel auszuräumen:
      1. Der Seat läuft Spitze nun 250 km/h
      2. Nein. 750€. Aufgrund der Satzzeichen ersichtlich (siehe oben)

      Dennoch Danke für das abschließende Kompliment.

      LG Philip

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s