CUPRA gibt´s jetzt ohne Seat

Wie jeder weiß, vereinigt der VW-Konzern schon seit Langem einen ganzen Haufen von Marken unter seinem Dach. Vor einigen Jahren gab es noch keine großen Unterschiede zwischen diesen. Materialauswahl und Technik waren mehr oder weniger gleich und ob man sich nun einen VW, Audi, Seat oder Skoda kaufte war letzten endes doch egal. Inzwischen jedoch wurde hier ordentlich differenziert. Audi ist der unangefochtene Premiumhersteller des Konzerns und auf, in Sachen Verarbeitung, Augenhöhe mit Mercedes-Benz oder Porsche. Skoda überzeugt mit Platz und intelligenten Lösungen, VW ist nach wie vor irgendwas solides dazwischen und Seat ist nicht mehr nur der günstige Ableger aus Spanien, sondern hat in Sachen Design und Wahrnehmung auch den sportlichen Zweig übernommen. Da das Geschäft hier prima läuft, hat man sich dazu entschieden den wirklich, wirklich sportlichen Zweig von Seat zu separieren und daraus eine eigene Marke zu machen. Der Name ist bekannt: „CUPRA“ „CUPRA gibt´s jetzt ohne Seat“ weiterlesen

Advertisements

Zu Besuch bei „JP Performance“

Es fing alles ganz harmlos an…und am Ende dachte ich mir:
„Super…da triffst du einmal JP…und dann pisst du ihm quasi ans Bein.“

11999780_891508257564662_4500900943837639706_oSpringen wir zum Anfang. Mein Kumpel hat sich einen Seat Leon ST 5F 2.0 tdi gekauft. Golf GTD Motor, 184 PS, 380 Nm Serie. Neu wohlgemerkt. Wie vielleicht einige wissen, ist dieser Motor, wie alle Motoren aus dem VW Konzern, rattenschnell. Aber eben nur in einem sehr schmalen Bereich des Drehzahlbandes. Der Rest hat eher eine gewisse Cruisermentalität, um es freundlich auszudrücken. Demzufolge gibt es nur eine Möglichkeit. „Der muss gechippt werden!!“, hieß es. Wegfall der Garantie? Wurschtinger Sepp…passt scho. Die Frage ist wo. Mehrere No-Name-Firmen kamen eh nicht in Frage, Abt oder MTM haben sowieso nicht mehr alle Latten am Zaun, was die Preise angeht.

Aber die Überlegung stellte sich eh nicht wirklich, um ehrlich zu sein. Mein Kumpel ist nämlich nicht nur ein großer Fan von JP, sondern er vergöttert ihn regelrecht. Also ab nach Dortmund, Zimmer im Hotel.photo „Zu Besuch bei „JP Performance““ weiterlesen