Wie funktioniert ein Leistungsprüfstand?

Wenn ihr euer Fahrzeug tunen lasst, könnt ihr darauf wetten, dass einige denen ihr davon erzählt euch fragen, ob das Fahrzeug auch auf dem Leistungsprüfstand war, um die Leistung nachzuweisen. Entweder ihr seid peinlich berührt und stammelt etwas von wegen „Nein, ist ja auch nicht so wichtig, das Auto fühlt sich ganz anders an…“, oder ihr haltet dem notorischen Zweifler stolz euren Leistungsprüfstandswisch unter die Nase. Umso besser für euch, wenn euer Auto die versprochene Leistung erreicht hat. Aber habt ihr auch schon mal gefragt, wie so ein Leistungsprüfstand eigentlich funktioniert?

„Wie funktioniert ein Leistungsprüfstand?“ weiterlesen

Autos leichter machen: Einführung

Das Corona Virus hat in diesem Jahr wohl jedem einen Strich durch die Rechnung gemacht. Fußball findet, wenn überhaupt, nur ohne Fans statt, Urlaub ist auch nur bedingt möglich und der Rennsport ist selbstverständlich ebenfalls betroffen. Bis Mai fanden keine Touristenfahrten auf dem Nürburgring statt und ab da auch nur mit Sicherheitskonzept. Die Zeit davor nutzten viele, um ihr Auto auf die Saison vorzubereiten. „Ist die Bremsbalance nicht perfekt? Wollen wir es mal mit neuen Reifen probieren? Yay! Endlich das neue Fahrwerk verbauen!“ Kurzum: wir haben das Beste draus gemacht. Wo wir aber schon bei Modifikationen am Fahrzeug sind: Die beste Optimierung ist doch das Gewicht?

„Autos leichter machen: Einführung“ weiterlesen

Im Gespräch mit…Burt Herberg

Heutzutage ist es nicht mehr schwierig eine Tuningwerkstatt aufzumachen. Es gibt genug Leute, die Software schreiben können, genug Firmen, bei denen man Teile bestellen kann und der Rest ist nur noch Einbauen. Davon heben sich Firmen ab, die individuelle Lösungen anbieten und Sonderwünsche erfüllen können. Eine Liga darüber sind dann noch diejenigen, die Dein Auto nicht nur längsdynamisch schneller machen können, sondern auch querdynamisch. Wenn das Auto auf der Rennstrecke in jeder Hinsicht perfekt funktioniert weißt Du, dass da jemand mit richtig Ahnung Hand angelegt hat. So jemand ist Burt Herberg – ein Mensch den ich in wirklich kurzer Zeit nicht nur durch sein Fachwissen, sondern auch durch seine offene und herzliche Art sehr zu schätzen gelernt habe.

„Im Gespräch mit…Burt Herberg“ weiterlesen

Im Gespräch mit…Bar-Tek Motorsport

Was ist wichtig, wenn man seinem Auto mehr Leistung über eine reine Softwareoptimierung hinaus spendieren möchte? Richtig: gute Komponenten. Allein sie sorgen dafür, dass der Motor auch mit höherer und sehr hoher Leistung zurecht kommt und der Besitzer keine grauen Haare bekommt, weil ihm alle zwei Wochen beim anschauen des Gaspedals das Ding um die Ohren fliegt.
Der Punkt ist: gute Komponenten müssen getestet werden, um zu garantieren, dass sie auch wirklich gut sind. Und das machen viele Tuner oder Händler nicht. Sie vertrauen auf die Angaben der Hersteller, der Rest liegt in Gottes Hand. Hier ist mein heutiger Gesprächspartner anders. Jedes Teil, was bei ihm verkauft wird, wird bei ihm und von ihm getestet. Nicht nur auf dem Prüfstand, sondern auch im Auto. Es wird nur das verkauft, was in seinen Augen was taugt. Wie das alles angefangen hat und wie er dazu kam, frage ich ihn jetzt.

„Im Gespräch mit…Bar-Tek Motorsport“ weiterlesen

Mehr Power für Turboliebhaber – Turbo-Parts.de | Anzeige

Ich fahre wirklich gerne mit meinem E36. 2,8 Liter Motor, 193 PS (oder das was nach den Jahren noch davon übrig ist), alles draußen, was keine Miete zahlt.  Pures Autofahren und Ende der 90er Jahre eines der schnellsten bezahlbaren Autos, die der Durchschnittsbürger fahren konnte. Ein Problem gibt es dabei allerdings: die Gewohnheit. „Mehr Power für Turboliebhaber – Turbo-Parts.de | Anzeige“ weiterlesen

Power Control X und Pedalbox von DTE Systems im Test

Als Vorwarnung: Man verzeihe mir den Fauxpas, dass ich ein viel genutztes Thema für Einleitungen hier noch einmal verwende, aber es passt diesmal wieder so gut, dass ich einfach nicht anders kann. Also los geht´s: Es gibt zwei Arten von Menschen. Die einen betrachten das Auto nur als profanes Mittel, um von A nach B zu kommen. Die zweite Gruppe hingegen, hat durchaus etwas für ihr Kraftfahrzeug übrig und der Teil der es sich leisten kann, fährt relativ leistungsstarke Kandidaten dieses Fortbewegungsmittels. Gerade diese Leute kennen das Gefühl, dass nach einiger Zeit die Leistung einfach nicht mehr ausreicht. Man hat sich an sie gewöhnt. Der Gang zum Chiptuner ist da obligatorisch. Nun gibt es hier zwei Arten, seinem Auto mehr Leistung einzuhauchen. Zum einen die klassische Optimierung des Steuergeräts und zum anderen die Leistungssteigerung über eine „Box“, oder Zusatzsteuergerät. Ich hatte die Gelegenheit, die Produkte von DTE zu testen. „Power Control X und Pedalbox von DTE Systems im Test“ weiterlesen

Interview DTE Systems

Chiptuning erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Was gibt es auch einfacheres, als einen Laptop ans Auto zu klemmen, ein paar Kennfelder umzuschreiben und somit eine respektable Mehrleistung zu erzielen? Schon klar, ganz so einfach ist es nicht, aber im Gegensatz zu früher, als mit Fächerkrümmern, Sportnockenwellen und komplizierten Ansaugsystemen tausende Mark oder Euro für ein paar mehr-PS ins Auto versenkt wurden, ist der Aufwand und die Preis-Leistung heutzutage schlichtweg grandios.
Da aber nicht jedermann sein Steuergerät umschreiben lassen möchte, oder vor Inspektionen oder Services wieder zum Tuner laufen, damit der wieder für eine kleine Aufwandsentschädigung die Software temporär abändert, gibt es Zusatzsteuergeräte, die ebenfalls für eine Mehrleistung sorgen, aber auch für den Laien relativ einfach ein- und ausbaubar sind, womit sich der Gang zum Tuner schon mal erledigt. Einer der größten und renommiertesten Hersteller für solche Zusatzsteuergeräte ist DTE-Systems.

„Interview DTE Systems“ weiterlesen

Opel Astra H OPC – Turbotier aus Rüsselsheim | Kaufberatung, Tuning

Über kaum eine andere Marke gibt es so gespaltene Meinungen, wie über Opel. Entweder man liebt die Marke aus Rüsselsheim, oder man mag sie nicht. Dazwischen gibt es nicht viel. Besonders die Leute aus dem VAG-Lager stehen da auf der zuletzt genannten Seite. Es werden Witze gemacht, es gibt Frotzeleien, die Autos werden oft sogar schlecht geredet, obwohl man noch nie drin saß. Dabei gibt es dafür häufig nicht mal einen Grund. Gerade die OPC (Opel Performance Center) Modelle, sind ziemlich gute, sportliche Autos. Ernsthaft abgestimmt mit kräftigen Motoren und super Sitzen. So ein Auto ist auch der Opel Astra H OPC. Und den gibt´s mittlerweile für unter 8.000€. „Opel Astra H OPC – Turbotier aus Rüsselsheim | Kaufberatung, Tuning“ weiterlesen