Alles zum Thema Motoröl – Teil 3 – Leichtlauföle und ob sie etwas bringen

Es ist eines der umstrittensten Themen, wenn es um Motoröl geht. Leichtlauföle. Wozu sind sie gut? Bringen sie wirklich was? Was haben sie für Vorteile, was für Nachteile? Und können sie erstere nur bei Hochleistungsmotoren ausspielen, oder auch bei kleinen Standardmotoren wie einem 1,4 oder 1,6 Liter Aggregat? Da wir nun mit der Viskosität und der SAE-Angabe alles Wissen beisammen haben, das wir benötigen, bringen wir doch mal Licht ins Dunkel. „Alles zum Thema Motoröl – Teil 3 – Leichtlauföle und ob sie etwas bringen“ weiterlesen

Advertisements

Einführung: Autos zum Driften

Schon wieder ne neue Rubrik? Ja. Ich bin umtriebig, hab massig Ideen und manche müssen einfach raus. Nach meinem jüngsten Rallyeerlebnis gebe ich zu: Ich hab Bock auf ein Driftauto. Kann ich Driften? Ich hab so meine Momente. Leider bin ich niemand, der mal schnell das Auto quer stellt und anschließend den Drift auch kontrolliert halten kann. Würde ich gerne so jemand sein? Na klar! „Einführung: Autos zum Driften“ weiterlesen

Phänomenale Kreuzung aus Offroadbuggy und Tracktool: CRIOG

Dass es viele motorsportbegeisterte Menschen gibt, ist kein Geheimnis. Ob beim 24h-Rennen am Nürburgring, oder bei der WRC. Überall tummeln sich tausende Motorsportfans, die ihre Leidenschaft über den Motorsound der Boliden, ihr martialisches Aussehen oder durch diesen unverwechselbaren Rennsportgeruch ausleben. Wenn man diesem ganzen Trubel der endlosen Menschenmassen entgehen möchte und dazu noch einen relativ bis sehr freigiebigen Geldbeutel hat, kauft man sich einfach selbst so ein Objekt der Begierde. Das einzige Problem welches sich hieraus ergibt, ist das Folgende: Wird es ein Wagen für die Rundstrecke, oder für´s Gelände? „Phänomenale Kreuzung aus Offroadbuggy und Tracktool: CRIOG“ weiterlesen

Alles zum Thema Motoröl – Teil 2 – SAE-Angabe und Mehrbereichsöle

Nun, nachdem wir mit Teil 1 und der Viskosität fertig sind, uns sozusagen den Grundstock angeeignet haben, können wir uns um die Bezeichnung von Motoröl kümmern. In so gut wie jeder Ölbezeichnung steckt die sogenannte Viskositätsklasse der Öle. Seit 1911 werden diese festgelegt und unterteilen Öle in Klassen unterschiedlichen Fließverhaltens. „Alles zum Thema Motoröl – Teil 2 – SAE-Angabe und Mehrbereichsöle“ weiterlesen

Der neue Ford Fiesta ST 2018

Artikel über sportliche Kleinwagen einzuleiten, ist für mich stets ein Leichtes. Ich nehme jedes Mal Bezug auf den Fiesta ST, der für mich den Status Quo an Fahrspaß in dieser Klasse darstellt und leite dann über. Klappt manchmal gut, manchmal weniger, ist aber eine souveräne Lösung und hat sich bewährt. Jetzt steht der Nachfolger in den Startlöchern und will es sogar noch besser machen, als mein kleiner Lieblingsrabauke. Ob das geht, wird sich in den ersten Tests zeigen. Die Daten sind aber schon raus. Schauen wir uns den neuen Kleinen mal an. „Der neue Ford Fiesta ST 2018“ weiterlesen

Alles zum Thema Motoröl – Teil 1 – Viskosität

Solange ich diesen Blog betreibe, beschäftige ich mich damit, euch die Funktion von Autos im Allgemeinen und die Funktion ihrer Bestandteile im Besonderen vorzustellen und zu erklären. Wenn ihr meinen Blog bis jetzt aufmerksam gelesen habt wisst ihr, wie Turbolader den Ladedruck regulieren, wie ein Motorblock aufgebaut ist und vieles mehr. Auf eine Sache bin ich bis jetzt aber noch nicht eingegangen und zwar auf eine sehr Wichtige. Denn fest steht: Damit all diese Teile ihre Funktion erfüllen können, ohne dass sie in rasanter Schnelle den Geist aufgeben, müssen sie geschmiert werden. Diese Aufgabe übernimmt das Motoröl, eines der elementarsten Grundbausteine, wenn man bewegliche Teile hat, die auch beweglich bleiben sollen. Um diese wichtige Rolle zu würdigen, starte ich jetzt die Reihe: „Alles zum Thema Motoröl“. Los geht´s mit der Viskosität. „Alles zum Thema Motoröl – Teil 1 – Viskosität“ weiterlesen

AUTO-DOC.ch | Anzeige

Ich bin ein großer Rallyefan. Mit Begeisterung habe ich vor kurzem die Rallye Schweden geschaut und an die Zeiten gedacht, die ich freilich nur aus Videos und Erzählungen kenne: Die Zeit der Gruppe B Monster mit Allrad. Eine Zeit, in der Audi mit Walter Röhrl so ziemlich alles in Grund und Boden fuhr, was sich als Gegner bezeichnete, aber schnell erkennen musste, dass ein „Anmeldegebühr bezahlt“ auf der Liste theoretisch auch ausreichen würde. Auch, aber nicht zuletzt deswegen, besitzt Audi bis heute eine große Fangemeinde, die ihre Marke vor allem mit einer Sache identifizieren: Quattro. „AUTO-DOC.ch | Anzeige“ weiterlesen

„Wozu braucht man soviel Leistung?“

Alle Autoverstrahlten kennen das. Es lässt sich nicht vermeiden. Man schwärmt von einem Fahrzeug mit meist nicht wenig Leistung und spätestens nachdem dieser Wert genannt wurde, wird von irgendwoher dieser Satz kommen: „Wozu braucht man so viel Leistung?“ Die ganz Harten werfen diese Frage schon bei 120 PS in den Ring, die nächsten bei 150, dann kommt sie bei 200, dann bei 300. Wenn die Zuhörer dann immer noch schweigen, stehen die Chancen nicht schlecht, dass sie es auch weiterhin tun. Wenn man also von einem Audi S3 schwärmen würde und in Ruhe gelassen wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass beim RS6 auch keiner aufmuckt. Nun machen wir uns aber den Spaß und beantworten diese Frage mal ehrlich. Natürlich kann ich das jetzt und hier nur aus meiner Sicht, aber ich denke, die meisten von euch werden mir zustimmen. „„Wozu braucht man soviel Leistung?““ weiterlesen