Alles zum Thema Motoröl – Teil 1 – Viskosität

Solange ich diesen Blog betreibe, beschäftige ich mich damit, euch die Funktion von Autos im Allgemeinen und die Funktion ihrer Bestandteile im Besonderen vorzustellen und zu erklären. Wenn ihr meinen Blog bis jetzt aufmerksam gelesen habt wisst ihr, wie Turbolader den Ladedruck regulieren, wie ein Motorblock aufgebaut ist und vieles mehr. Auf eine Sache bin ich bis jetzt aber noch nicht eingegangen und zwar auf eine sehr Wichtige. Denn fest steht: Damit all diese Teile ihre Funktion erfüllen können, ohne dass sie in rasanter Schnelle den Geist aufgeben, müssen sie geschmiert werden. Diese Aufgabe übernimmt das Motoröl, eines der elementarsten Grundbausteine, wenn man bewegliche Teile hat, die auch beweglich bleiben sollen. Um diese wichtige Rolle zu würdigen, starte ich jetzt die Reihe: „Alles zum Thema Motoröl“. Los geht´s mit der Viskosität. „Alles zum Thema Motoröl – Teil 1 – Viskosität“ weiterlesen

Advertisements

Der Mitteldruck und die Zusammenhänge im Motor

Wie schon in der Einleitung dieser Rubrik angedeutet, wird der erste Artikel im Thema Tuning/Technik sich ausführlich damit beschäftigen, wo die Leistung herkommt. „Aus dem Motor“, werden die weitaus Meisten jetzt sagen und damit haben sie vollkommen Recht. Natürlich stellt euch das inzwischen schon lange nicht mehr zufrieden, schließlich lest ihr meinen Blog, Selbstlob Ende. Bevor wir uns nun aber wie Indiana Jones in den Dschungel der Fachausdrücke stürzen, will ich noch klarstellen, dass es in diesem Artikel nicht um Hubraumvergrößerung, Turbolader, Drehzahlanhebung oder anderweitige Methoden rund um das Thema Leistung geht, sondern um den Ursprung von Drehmoment und Leistung und wie diese zusammenhängen. „Der Mitteldruck und die Zusammenhänge im Motor“ weiterlesen

Arten der Aufladung und der Ladedruckregulierung

Turbolader – Über Funktion, Sinn, Unsinn, Probleme und so weiter und so fort haben wir uns schon seit längerem ausgiebig ausgelassen. In verschiedenen Artikeln, wie etwa der Einführung zu den Aufladungskonzepten ist auch sehr schön nachzulesen, was etwa die Vor- und Nachteile von Turboaufladung sind. Das ist jetzt und hier aber nicht wichtig, denn Fakt ist: Turbolader gehören heutzutage in Autos, wie das „Amen“ in die Kirche. Natürlich gibt es einige Ausnahmen, aber die gibt es in der Kirche schließlich auch.
Nein, das womit wir uns heute, hier und jetzt beschäftigen ist, was für Arten von Turboladern es gibt bzw. was für Arten es gibt, den Ladedruck, den Sie produzieren, zu regulieren. Außerdem werfen wir anstandhalber einen Blick auf seinen scheidenden „Vorgänger“, den Kompressor. „Arten der Aufladung und der Ladedruckregulierung“ weiterlesen

Dieselabgasreinigung-Teil 1-Stickoxide

Da will man der größte Automobilhersteller der Welt werden und *ZACK* hebelt einen ein Markt aus, der eigentlich nur einen relativ geringen Anteil zum Gesamtumsatz beiträgt. Wer jetzt nicht weiß, wovon ich rede, war wohl die letzten Monate im Stile von Austin Powers eingefroren oder am Arsch der Welt inklusive Nachrichtensperre. VW hat´s also zuerst erwischt und dazu noch so sehr, dass wohl das geliebte Sparschwein endgültig zertrümmert werden muss. Kommt davon. Kurz darauf gerieten aber auch andere Hersteller ins Visier der Ermittler. Einige hatten Dreck am Stecken, andere nicht. Alles  wird immer schlimmer, die Leute haben kein Vertrauen zu Dieseln mehr und greifen wieder verstärkt auf Benziner zurück.
Das Thema dieses Artikels sollen jedoch keine Marktanalysen sein und schon gar keine Geschichte darüber, wie VW sein angespartes Geld mit vollen Händen Richtung Amerika feuert. Es geht darum, wie ein Diesel die berüchtigten Stickoxide (zumindest theoretisch) heraus filtert, bevor sie durch das Endrohr zum ersten Mal Tageslicht sehen. „Dieselabgasreinigung-Teil 1-Stickoxide“ weiterlesen

Aufladungskonzept 5: hochgepushter Hubraumgigant

Wenn es einen deutschen Hersteller gibt, der es versteht, Autos mit infernalischem V8-Ami-Sound zu bauen, dann ist es AMG. Ein Motor klingt brachialer als der andere und alle werden inzwischen durch Turbos beatmet. Der letzte Sauger war der 6,3 Liter V8 aus dem alten C63. Dieser wurde inzwischen durch den neuen Allrounder, einen 4 Liter V8-Biturbo ersetzt, der nun nach und nach auch den älter werdenden 5,5 Liter ablösen soll.
Ein Prestigeobjekt hat AMG, sofern sie das überhaupt nötig haben, aber immer noch im Ärmel. Einen 6,0 Liter V12-Biturbomotor, der allerdings mit seiner veralteten Technik zu einer aussterbenden Gattung gehört. Ein Grund mehr, diesem aufgeblasenen Koloss in unseren „Aufladungskonzepten“ die letzte Ehre zu erweisen. „Aufladungskonzept 5: hochgepushter Hubraumgigant“ weiterlesen

24h Rennen 2016 – Fakten zur Vorbereitung

Jedes Jahr aufs neue lockt das 24h Rennen am Nürburgring als Höhepunkt der VLN-Saison hunderttausende Fans aus der ganzen Welt in die Eifel. Verständlich, denn es ist ein Rennen der Superlative. 150 und mehr Fahrzeuge tummeln sich auf der 25,3 km langen Rennstrecke, die sich durch die bezaubernde Landschaft schlängelt. So gut wie keine Auslaufzonen, nahezu unvorhersagbares Wetter und Rennwagen, die zwischen 150 und über 500 PS leisten, machen diese Veranstaltung anerkannt zum Non plus Ultra in der Welt des Motorsports.
Ich fahre jedes Jahr hin und freue mich schon wie Bolle auf nächsten Donnerstag, den 26.05.2016. Da geht´s los. Für die unter euch, denen es genauso geht, hier einige Fakten zum Rennen. „24h Rennen 2016 – Fakten zur Vorbereitung“ weiterlesen

Aufladungskonzept 4: Boxer unter Hochdruck

Porsche930Turbo
Porsche 930 Turbo

Im Jahre 1974 stellte Porsche mit dem 911 Turbo 3.0 Typ 930 den ersten Porsche mit Abgasturbolader vor. Vehementer Turbopunch, die typische nichts, nichts, nichts, alles-Charakteristik die Dir ab einer bestimmten Drehzahl sämtliche Falten aus dem Sakko zog, war zu dieser Zeit auch bei Serienwagen üblich. Der 930 bildete da keine Ausnahme. Daraus ergab sich ein schwer zu fahrender Sportwagen, der allerdings eine Faszination mit sich brachte, der man sich nicht entziehen konnte. 260 PS waren damals eine geradezu wahnwitzige Anzahl Pferdchen. Nun, 42 Jahre später, läuft der aktuellste Turbo vom Band, der in seiner Spitzenausführung mit einem „S“ gekennzeichnet ist und gegenüber seinem Urahn 320 schnaubende Gäule mehr im Heck versammelt.
Doch was unterscheidet den Überporsche von anderen Fahrzeugen mit Turbolader? „Aufladungskonzept 4: Boxer unter Hochdruck“ weiterlesen

Ist der Turbolader wirklich kaputt?

Viele kennen das. Leistungsverlust, Motorkontrollleuchte, ein Geräusch, als hätte man den Motor mit Schrauben gefüttert, erhöhter Ölverbrauch und und und. Der erste Gedanke: „Oh nein, der Turbo hat sich verabschiedet“. Doch das ist häufig gar nicht die Ursache. Da es oft Fälle gibt, in denen ein Turbo gar nicht gewechselt werden müsste und es, Hand aufs Herz, einige Mechaniker gibt, die ihr Handwerk nicht wirklich verstehen, möchte ich im folgenden Artikel ein paar Möglichkeiten aufdecken, was andere Gründe für diese Symptome sein könnten. „Ist der Turbolader wirklich kaputt?“ weiterlesen